Ein Wandtresor für mehr Sicherheit von Wertgegenständen

Wandtresor

Für die sichere Aufbewahrung von wichtigen Dokumenten, Geld, Schmuck, Datenträgern oder anderen Wertsachen sind Wandtresore die beste und sicherste Lösung. Wandeinbautresore sind platzsparende Alternativen zum gewöhnlichen Standtresor und werden unauffällig in die Wand eingebaut. Doch wie baut man solch einen Tresor ein und welche Vorteile bietet die Einbauvariante?

Ein Tresor schützt nicht nur ihre Sachwerte und Dokumente sondern vermittelt seinem Besitzer ein Gefühl von Sicherheit. Jeder Haushalt besitzt Sachwerte, Dokumente und andere Gegenstände die in einem Safe versperrt werden sollten. Es geht sicher vielen Menschen so wie mir, denn ich denke auch oft ich habe doch nichts was ich versperren muss, es könnte mir höchstens jemand etwas rein legen.

Die meisten Leute denken, sie nehmen sich einfach einen Tresor mit, wenn sie das nächste mal im Baumarkt sind.. zwischen Schrauben und Wandfarbe wird man schnell fündig, aber zu diesem Zeitpunkt sollten sie schon sehr genau wissen, was sie brauchen.

Wie sicher sind Tresore?

Wichtig für die Sicherheit der Tresore ist auch der Schließmechanismus. Es gibt Tresore mit dem normalen Schlüssel, mit den mechanischen Schlössern und mit der digitalen Tastatur. Die wichtigste Entscheidung für den Schadensfall ist natürlich, in welcher Höhe eine gewählte Art von dem Tresor versichert werden kann. Geht es um die Frage, wie sicher sind Tresore, dann sind die verschiedenen Sicherheitsstufen zu beachten. Natürlich sollte jedem Käufer klar sein, dass sich diese Sicherheitsstufen auch bei dem Preis bemerkbar machen. Wie sicher sind Tresore? Abhängig von der Sicherheitsstufe können Türen und Korpus ein- oder mehrwandig ausgeführt sein. Nicht selten wird auch eine Stärke von bis zu zwanzig Zentimetern erreicht. Je nach Anforderung können die Stahlwände mit Beton, Isolierstoff oder mit Kunststoff gefüllt sein. Es gibt bei den Materialien zudem auch Kombinationen. Einige Materialien bieten auch eine Flammen hemmende Wirkung. Wie sicher sind Tresore? Umso höher die Sicherheitsstufe ist, umso massiver sind die Intelligenz der Einbruchabwehr und die Wandungen. Jeder sollte beachten, dass je hochwertiger die Sicherheitsstufe ist, umso günstiger ist immer die Versicherungsprämie.

Was ist bei dem Tresor bezüglich der Sicherheit zu beachten?

Wie sicher sind Tresore? Generell ist jeder Tresor sicher, wenn er entsprechend verschlossen ist und wenn er vor allem ein besonderes Gewicht hat. Viele Verankerungen eignen sich für Boden und Wand, damit die Einbrecher den Tresor nicht einfach mitnehmen können. Zudem sind Tresore auch sicher, wenn sie mit Prüfplaketten ausgestattet wurden, welche über die Qualität viel aussagen. Rund um die Uhr sind alle Wertsachen und Gegenstände mit einem Tresor dann fest und sicher verschlossen. Auch Privatpersonen kann daher ein Tresor empfohlen werden, weil schließlich alleine in Deutschland etwa alle 2 Minuten ein Einbruch passiert und wenn die Wertsachen dann frei herumliegen, werden alle Eindringlinge auch rasch fündig. Wie sicher sind Tresore? Keiner sollte sich für undefinierbare Blechschränke oder Geldkassetten entscheiden. Am besten und sichersten ist es wenn Tresore geprüft sind und von der akkreditierten Zertifizierungsstelle wie VdS oder ECB-S zertifiziert sind. Dies ist wichtig, damit die Einbrecher die Tresore nicht innerhalb kurzer Zeit öffnen können. Damit der gesamte Tresor nicht gestohlen wird, sollten die Tresore verankert sein oder aber über 1000 Kilogramm wiegen.

Was macht einen guten Wandtresor aus?

Ein Vorteil von Wandtresoren gegenüber freistehenden Schließschränken ist zum einen die Möglichkeit, diesen versteckt in die Wand zu integrieren, sodass sie für Diebe schwer auffindbar sind. Wird der Tresor doch entdeckt, so bietet die Front die einzige Angriffsfläche für manipulative öffnungsversuche, was einen weiteren Vorteil gegenüber Standtresoren ausmacht. Freistehende Safes können zudem auch einfach abtransportiert werden, wenn sie nicht schwer genug sind oder nicht ausreichend verankert wurden. Dies ist bei Wandtresoren nicht möglich.

Fazit

Wird bei Neu- oder Umbauarbeiten eines Gebäudeobjektes der Einbruch- und Diebstahlschutz schon mit bedacht, so ist der Einbau eines Wandtresors günstig und stellt eine diskrete und gut geschützte Alternative zu herkömmlichen freistehenden Tresoren dar. Die feste Verankerung in der Wand sowie die Möglichkeit, den Tresor so einzubauen, dass er nicht sichtbar ist, sind gute Gründe dafür, sich einen Wandsafe zu kaufen. Wer sich die Aufbewahrung eines Schlüssels ersparen möchte, der sollte sich für einen Wandsafe mit Zahlenschloss entscheiden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.