Nischen Seite über Waschmaschinen Kaufen

Eine Waschmaschine ist aus einem modernen Haushalt ebenso wenig wegzudenken wie eine Spülmaschine, ein Fernseher oder eine Zentralheizung. Seit 1691, als das erste Waschmaschinenpatent in England angemeldet wurde, ist die technische Entwicklung rasant fortgeschritten. So gibt es heute Waschmaschinenmodelle für jeden Bedarf und jede Haushalts- bzw. Familienkonstellation – von der Single-Waschmaschine bis zur großen Familien-Waschmaschine, mit dem auch eine Familie mit Drillingen bestens zurecht kommen kann oder gar einer Camping Waschmaschine für unterwegs. Aber nicht nur die Größe oder der Preis entscheiden beim Kauf sondern auch die individuellen Anforderungen an Langlebigkeit, Auswahl von Waschprogrammen, die Energieeffizienz oder auch Lautstärke. Unser Test hat zwar prinzipiell offengelegt, dass ein höherer Preis auch mit höherer Qualität und in der Regel damit auch Langlebigkeit einer Waschmaschine einhergeht, allerdings gibt es einige Ausnahmen und man muss hier nicht unbedingt zur teuersten Waschmaschine greifen, um die beste zu erhalten.

die unterschiedlichen Waschmaschinen-Typen

Generell unterscheidet man heute Waschmaschinen nach verschiedenen Merkmalen wie beispielsweise nach der Bauart.

  • die klassischen Frontlader, die heute in den meisten Haushalten zu finden sind.
  • Daneben werden Toplader angeboten, die ihre Klappe an der Oberseite haben.
  • Schließlich gibt es auch die sogenannten Waschtrocker. Diese passen perfekt, wenn der Platz in der Wohnung nicht ausreicht, um sowohl Trockner als auch Waschmaschine darin zu platzieren.

Welches Fassungsvermögen braucht meine Waschmaschine?

Wer eine neue Waschmaschine kaufen möchte, sollte zunächst die passende Trommelgröße ermitteln. Je nachdem wie viele Menschen im Haus leben und wie viel gewaschen werden soll, wird das ideale Fassungsvermögen ermittelt. Als Faustregel für die Entscheidung zur Trommelgröße kann man folgende Werte annehmen, die auch einige Ratgeber empfehlen:

    • Ein Single ist mit einer 5kg Waschmaschine gut bedient
    • eine Familie mit einem oder zwei Kindern kommt mit einer 7kg Waschmaschine gut zurecht
    • eine große Familie steigt schon eher auf eine Füllmenge von 8kg, 9, oder 10 bis 12 kg um

Energieeffizientklassen und Waschwirkungsklassen

Wie bei so vielen Haushaltsgeräten spielt heute auch das Thema Energieeffizienz eine große Rolle. Denn schließlich möchte man mit den Ressourcen schonend umgehen. Gut, dass die Hersteller diesen Trend berücksichten und ganz im Sinne der Natur und des Verbrauchers hervorragende Leistungen mit ihren Geräten erzielen. Seit Anfang 1998 eine entsprechende Gesetzgebung vorliegt, muss der Energieverbrauch eines Gerätes für den Verbraucher ersichtlich sein:

Die Unterschiedlichen Energieeffizientklassen einer Waschmaschine

  1. A+ Waschmaschinen (gute Energieeffizienz)
  2. A++ Waschmaschinen (hohe Energieeffizienz)
  3. A+++ Waschmaschinen (derzeit energieeffizienteste Kategorie)

Die Klassifizierung ist als EU-Energie-Label auf dem Gerät angebracht und in der Regel gut sichtbar. So kann man heute bereits beim Kauf prüfen, ob es sich beispielsweise um eine besonders fortschrittliche Waschmaschine handelt oder ob der Energieverbrauch im laufenden Betrieb hoch sein wird.

Ganz wichtig: Der Waschmaschinen-Test bzw. Waschmaschinen Vergleich

Wer eine der vielen modernen Waschmaschinen kaufen möchte, sollte sich vor dem Kauf einen guten überblick darüber verschaffen, was aktuell angeboten wird, was man hervorragend im Rahmen von Waschmaschinentests erreichen kann. Basis dieses gezielten überblicks sollte immer der individuelle Bedarf sein.Wie erläutert, macht es vor allem Sinn, die Waschmaschine nach der Menge der anfallenden Wäsche zu besorgen, denn wenn Sie z.B. in einem Singlehaushalt wohnen, brauchen Sie nur eine Waschtrommel für 5kg Wäsche. Maschinen mit höherer Kapazität sind teurer und auch der Wasserverbrauch ist bei diesen Maschinen höher, deshalb also nicht empfehlenswert.Die Auswahl einer Waschmaschine sollte auch mit einem gewissen Blick in die Zukunft geschehen, denn eine Waschmaschine wird in der Regel ein paar Jahre „im Dienst sein“ und lässt sich – gerade dann, wenn es ein hochwertiges Markengerät ist – auch von entsprechend gut auffindbaren Fachleuten reparieren, falls einmal eine Beschädigung eingetreten sein sollte.Dass die Energieeffizienzklasse ein wichtiges Auswahlkriterium bei Kauf einer Waschmaschine sein sollte, versteht sich wohl von selbst. Denn selbst wenn der Kaufpreis ein wenig günstiger sein sollte macht es Sinn, auf eine gute Effizienz zu achten. Dies gilt insbesondere deswegen, weil die Strom- und Wasserpreise sich stetig nach oben entwickeln und nicht absehbar ist, wie teuer die Ressourcen in den nächsten Jahren sein werden. Auch hier ist also ein vorausschauendes Denken gefordert und die einmalige Investition in ein kostenintensiveres Gerät kann sich durchaus schnell amortisieren.Last, but not least ist auch das Thema Design und Nutzerfreundlichkeit wichtig. Denn eine Maschine sollte durch und durch dafür gemacht sein, die Anforderungen ihrer Nutzer zu erfüllen. Dazu gehört auch,

  • dass sich das Waschprogramm einfach einstellen lässt
  • dass man auf Wunsch einen kürzeren Waschgang einsetzen kann
  • dass man das Gerät ggf. für den nächsten Morgen oder Abend vorprogrammieren kann und vieles mehr

Beim Maschinen Kauf kann man sich – neben der Information in den unterschiedlichen Fachmagazinen und auf Verbraucherportalen – auf verschiedene Informationsquellen verlassen, die sich mit Haushaltsgeräten befassen. Oft findet sich auch Nischenseiten mit einem aktuellen Waschmaschinen Test im Internet oder auch in Magazinen. Beispielsweise ist ein erfahrener Fachhändler oft ein guter Ratgeber und stimmt seine Ratschläge idealerweise auf die genauen Bedürfnisse des Käufers ab.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.